10.04.13 / 12:39 Uhr

Kritik wird lauter

VfB Stuttgart: Fans verlieren die Geduld

Von: Pixelio / Claudia-Hautumm

Der VfB Stuttgart ist im Achtelfinale der Europa League ausgeschieden und befindet sich im Niemandsland der Bundesligatabelle. Einzig der DFB-Pokal könnte noch die durchwachsene Saison retten. Während die Spieler nach dem schwachen 0:0 gegen Hannover 96 selbst zugegeben haben, dass ihnen der Mut auf dem Platz fehlt, verlieren die Fans langsam die Geduld.


„Die Vereinsführung macht viele Fehler. Man kann einen Fußballverein auch kaputtsparen, so wie es manche Unternehmen schon getan haben. Der VfB ist aber ein Fußballclub. Und da muss eben auch investiert werden“, lautet die Kritik von VfB-Fan Reiner Vollmer in dem Interview mit einer Stuttgarter Tageszeitung.


Wer künftig als Präsident die Geschicke des Vereins verantwortet, ist nach wie vor unklar. Sicher scheint nur, dass Gerd Mäuser in wenigen Wochen seinen Hut nehmen darf.


Aber auch die Mannschaft kommt aus Sicht des Dauerkartenbesitzers nicht gut weg: „Ein Team, das sich spielerisch nicht weiterentwickelt. Das gefühlt 30 Rückpässe pro Partie spielt.“ Als persönliches Fazit zieht er die Rückgabe seiner Dauerkarten nach Ende dieser Saison. Ein Weg, den sicherlich auch andere Fans gehen werden, sofern sich in den verbleibenden Spielen nichts ändert.

(rf)





Anzeige