03.06.15 / 08:00 Uhr

Stammplatz verloren

VfB Stuttgart: Drei Millionen für Sakai?

Von: VfB Stuttgart

Gotoku Sakai ist japanischer Nationalspieler, beidfüssig und mit guter Technik ausgestattet. Dennoch konnte er seine Qualitäten in der vergangenen Saison nicht unter Beweis stellen und verlor seinen Stammplatz. Nun gehört er zu den Spielern, die der VfB Stuttgart nach Angaben einer deutschen Tageszeitung loswerden möchte.


Der Außenverteidiger liegt dem VfB demnach mit rund 1,2 Millionen Euro Jahresgehalt auf der Tasche. Das ist den Verantwortlichen angeblich zu viel angesichts der Tatsache, dass Sakai unter den Trainern Armin Veh und Huub Stevens insgesamt 16 Mal auf der Bank saß.


Der VfB Stuttgart könnte bei einem Verkauf geschätzte drei Millionen Euro erzielen, da er auf dem Markt anscheinend attraktiver ist, als es Kandidaten wie Konstantin Rausch oder Vedad Ibisevic derzeit zu sein scheinen. VfB-Sportvorstand Robin Dutt hat unlängst wieder betont: „Es ist nicht so, dass wir sagen, alle Spieler sind unverkäuflich...“

(jd)





Anzeige