26.10.10 / 10:37 Uhr

Jedes Spiel zählt.

VfB Stuttgart: Trainer Keller unter Beobachtung

Von: VfB Stuttgart

Der VfB Stuttgart hat unter Trainer Jens Keller den zweiten Sieg in der Bundesliga eingefahren. Eine Garantie für die dauerhafte Fortsetzung des Beschäftigungsverhältnisses ist dies jedoch keineswegs. Im Gegenteil: Jens Keller befindet sich auf einem Schleudersitz.


Die Partie gegen St. Pauli wurde zwar gewonnen, doch der VfB machte nach wie vor keinen gelösten und spielstarken Eindruck. Der Druck lastet nicht nur auf den Spielern. Für Trainer Jens Keller ist jedes Spiel wie ein kleines Finale. Laut Bericht einer Stuttgarter Tageszeitung würde er bei anhaltendem Misserfolg höchstwahrscheinlich seiner Aufgabe enthoben und eine Rückkehr als Assistenztrainer wäre keine Option mehr.


Keller wurde von Beginn an keine Jobgarantie gegeben. Dessen ist sich Keller bewusst und gibt sich kämpferisch: "Ich habe meine Zukunft selbst in der Hand" wird er zitiert. Die nächste Bewährungsprobe steht am Mittwoch an, wenn der VfB gegen Chemnitz um den Einzug in die dritte Runde des DFB-Pokals spielt.

(jd)





Anzeige