20.04.18 / 18:18 Uhr

Beck-Ersatz aus der Schweiz?

VfB Stuttgart: Pavard und Akolo wieder im Kader

Von: VfB Stuttgart

Gegen Werder Bremen soll der heiß ersehnte Heimsieg gelingen, der gegen Hannover 96 in letzter Sekunde verspielt wurde. Damit wäre der Klassenerhalt geschafft. Das Selbstbewusstsein sei da, versichert VfB-Trainer Tayfun Korkut.


Benjamin Pavard und Chadrac Akolo stehen wieder im Kader. Für Rückkehrer Matthias Zimmermann kommt die Partie jedoch noch zu früh: „Matthias war sehr lange raus, daher wollen wir ihn behutsam aufbauen. Er ist auf einem sehr guten Weg“, so Korkut. Wer den verletzten Andreas Beck ersetzen soll, wollte Korkut nicht verraten: „Wir werden auf jeden Fall eine gute Lösung finden. Die Mannschaft ist momentan so stabil, dass sie sowas ohne Probleme kompensieren kann.“


Da die Saison für Beck beendet ist und unklar ist, wann er wieder zurückkehrt, scheint der VfB bereits einen Nachfolger gesichtet zu haben. Laut Angaben einer deutschen Tageszeitung soll der VfB an Kevin Mbabu vom Schweizer Tabellenführer Young Boys Bern interessiert sein.


Der 23-Jährige ist in der Defensive flexibel einsetzbar, allerdings noch bis 2020 an die Schweizer gebunden.

(cm)





Anzeige