19.10.10 / 08:38 Uhr

Kritik an Trainerentlassung

Ex-Trainer Armin Veh lacht über den VfB Stuttgart

Von: VfB Stuttgart

Angesichts der Halbwertzeit mancher Bundesligatrainer wird man fast schon an den Automarkt erinnert. Auch dort verkürzen sich die Modellzyklen immer mehr und nach wenigen Monaten steht schon das neue Modell auf der Rampe. Beim VfB Stuttgart scheint der Trainervertrag wie mittlerweile in vielen Branchen üblich auf ein Jahr befristet zu sein.

Diese Praxis ruft Kritiker wie Ex-VfB-Trainer Armin Veh auf den Plan. Dieser lacht schon fast über seinen ehemaligen Arbeitgeber. Laut Bericht eines Online-Dienstes habe er die Entlassung von Christian Gross wie folgt kommentiert: "Das Geschäft wird immer witziger. Man darf das nicht so ernst nehmen. Gross ist im letzten Jahr gekommen und hat die höchste Punktzahl geholt. Ein paar Monate später ist er schon wieder entlassen."

 
Gross machte den VfB Stuttgart zum Rückrundenmeister und musste lediglich zwei Niederlagen einstecken. Nach einem der schlechtesten Bundesligastarts in der Vereinsgeschichte sowie internen Querelen und Kritik an der Einkaufspolitik musste Gross seinen Hut nehmen. Der VfB Stuttgart belegt derzeit noch immer den letzten Tabellenrang.

(jd)





Anzeige